IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. Diana Posselt
Projektleitung

Katja Burek
Projektmanagerin

Telefon 03302/55199-305

Kontakt 

Autoimmundermatosen

Für die Erforschung, Herstellung und Qualitätskontrolle von diagnostischen Testsystemen benötigen wir Blut- und Plasmaspenden von Patienten, die an Autoimmundermatosen leiden. Diese Forschungs- und Entwicklungsarbeit trägt durch die Kontrolle und stetige Verbesserung der diagnostischen Möglichkeiten zu einer genaueren Einschätzung der Therapieoptionen bei und kommt somit indirekt dem Patienten zugute.

Autoimmunerkrankungen der Haut und des Bindegewebes, bei denen sich das Immunsystem gegen körpereigene Strukturen richtet, werden als Autoimmundermatosen bezeichnet. Bei den blasenbildenden Autoimmundermatosen sind Haut und Schleimhäute allein betroffen, während dessen bei den systemischen Erkrankungen (wie z. B. Lupus erythematodes oder Sklerodermie, Vaskulitiden) die inneren Organe betroffen sind und die Haut in Mitleidenschaft gezogen wird.

Zu den blasenbildenden Autoimmundermatosen gehören

- Erkrankungen der Pemphigusgruppe (wie z. B. Pemphigus vulgaris oder Pemphigus foliaceus)

- Erkrankungen der Pemphigoidgruppe (wie z. B. bullöses Pemphigoid oder Pemphigoid gestationis)

-  lineare IgA-Dermatose

-  Epidermolysis bullosa acquisita

-  Morbus Duhring (Dermatitis herpetiformis Duhring)

Für eine effektive Behandlung von Autoimmundermatosen ist eine frühzeitige und exakte Diagnose notwendig, um die Lebensqualität der Patienten durch eine zielgerichtete Behandlung zu verbessern.

Sollten Sie an einer Autoimmundermatose leiden und zwischen 18 und 68 Jahren alt sein, besteht die Möglichkeit an unserem Blutspendeprojekt teilzunehmen. Selbstverständlich wird der für Sie entstandene Aufwand angemessen kompensiert. Unsere Projekte werden nach den geltenden ethischen und gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt.

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Voraussetzung für den Spender

GeschlechtMänner und Frauen
Alter18 bis 68 Jahre
Klinisch diagnostiziertÄrztlicher Befund
AntikörpernachweisLaborbefund

unbedingt erforderlichunbedingt erforderlich gewünschtgewünscht

© 2010 Blut hilft forschen | Startseite | Impressum
print