IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. Michael Heimann
Projektleitung

Weronika Celka
Projektmanagerin

Telefon 03302/55199-32

Kontakt

VIRALE INFEKTIONEN

Röteln

Für die Erforschung und Qualitätskontrolle von diagnostischen Testsystemen benötigen wir Blut von Patienten, die an Röteln erkrankt sind. Diese Forschung und Entwicklungsarbeit trägt durch die Kontrolle und stetige Verbesserung der diagnostischen Möglichkeiten zu einer genaueren Einschätzung der Therapieoptionen bei und kommt somit indirekt dem Patienten zugute.

Sollten Sie an Röteln leiden oder frisch gegen diese Krankheit geimpft sein, besteht die Möglichkeit an diesem Blutspendeprojekt teilzunehmen. Lesen Sie sich bitte die Spezifikationen in der Tabelle durch und kontaktieren Sie unseren Projektleiter Dr. Michael Heimann für weitere Informationen.

Selbstverständlich wird der für Sie entstandene Aufwand angemessen kompensiert.

Diese Projekte werden nach den geltenden ethischen und gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Ethik-Sektion.

Die Röteln (Rubella) sind eine hochansteckende Infektionskrankheit, die durch das Rötelnvirus ausgelöst wird und eine lebenslange Immunität hinterlässt. Eigentlich eine Kinderkrankheit führen die Röteln zu ernsthaften Komplikationen während der Schwangerschaft, weil ausgeprägten Fehlbildungen des Kindes und  Fehlgeburten zu befürchten sind. Eine vorbeugende Impfung ist verfügbar und zu empfehlen.

Voraussetzung für den Spender

GeschlechtMänner und Frauen
Alter18 bis 68 Jahre
Klinisch diagnostiziertÄrztlicher Befund
AntikörpernachweisLaborbefund
Infektion oder ImpfungInnerhalb von 4 Wochen

unbedingt erforderlichunbedingt erforderlich gewünschtgewünscht

© 2010 Blut hilft forschen | Startseite | Impressum
print